Haben Sie Fragen?


Wenn Sie Fragen zu unseren Software- und WebLösungen haben, eine Kurzpräsentation oder ein unverbindliches Angebot wünschen, steht Ihnen unser Technik- und Fachberater Team an der Klinger Telefon Hotline von Mo - Do 7:30 - 16:30 und Fr 7:30 - 12:00 gerne zur Verfügung.


+43 1 979 16 300




Softwarehaus Klinger

Klinger & Co KG
Software für das Rechnungswesen
Hauptstraße 29, A - 1140 Wien
T + 43 1 979 16 300
F + 43 1 979 36 05
E office@klingerkg.com
Infos anfordern

Gerne senden wir Ihnen ausführliche Informationsunterlagen und Muster-auswertungen unserer Programme und Module per eMail.

Präsentation

Sie interessieren sich für eine kurze Präsentation unserer Software- und WebLösungen in unserem Haus oder bei Ihnen vor Ort? Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschtermin.
Machen Sie den Test

Klinger Software können Sie testen:
2 Monate lang unverbindlich in der Praxis anwenden und auf Herz und Nieren prüfen, bevor Sie sich entscheiden.

© 2017   Klinger Software                                                                                                                                                        

Klinger Software & WebLösungen auf einen Blick






   Infos anfordern     Fernwartung Starten 

                Kontakt       |       Agb       |       Impressum

„Vertrauen Sie auf unsere über 30jährige Erfahrung

als zuverlässiger Software Partner von Steuerberatern und Klienten.“



Statistik, Planung und Vergleich


Das Klinger FiBu Zusatzmodul Statistik 1 unterstützt die effiziente Klientenberatung durch aussagekräftige Analysen und Auswertungen - und das ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand. Parallel zur laufenden Buchhaltung und Bilanzierung können Sie verschiedenste Statistiken und Periodenvergleiche erstellen. Als Erweiterung dieses Modules steht Statistik 2 zur Verfügung, das viele zusätzliche Möglichkeiten, wie Bewegungsbilanzen, Bonitätsanaylsen, Kennzahlen, Forecast und Hochrechnung bietet.



 Mit uns wird Ihr Erfolg komplett.






Statistik 1








Umsatzstatistiken für Kunden und Lieferanten

Vergleich von Jahres- und Periodenumsätzen

ABC-Analysen (Umsatzklassen)

Prozentrechnung

Bilanz- und Erfolgsvergleich

Jahres- oder Periodenwerte

12-Monatsvergleich

Vergleich nach UGB-Gliederung

Mit Konten oder komprimiert (Summen)

Kurzfristige Erfolgsrechnung

Vortrag (errechneter Vortrag)

Lineare Hochrechnung
Abgrenzung durch Korrekturwerte
Abschlussbuchungen können durch Korrekturwerte simuliert werden, die auf die Abrufperiode anteilsmäßig verrechnet werden.

Vergleichsoptionen

Prozentrechnung

Abweichung zum Vorjahr (absolut und/oder in Prozent)

Indexrechnung (Jahreswert in Prozent vom Vorjahr)

Budgetierung und Planbilanzen durch Eingabe von Planwerten, auch prozentuell (z. B. Steigerung des Vorjahres-Wertes)

Statistik 2








Bewegungsbilanzen

Mittelverwendung/-herkunft

Automatik bei AVZ-Konten

Abweichung zweier Buchungsjahre (bzw. Planjahre)

Bewegungsbilanz mit Salden oder komprimiert (nur Bewegungen)

Bewegungen in Prozent oder absolut

Verdichtungsstufen
detailliert oder auf verschiedene Gliederungsebenen verdichtet

Bewegungen auf Anlagenkonten
Abschreibungen als Mittelherkunft, Zugänge als Mittelverwendung (Soll-Buchungen, Rechnungsbuchungen und Skonti)



Bonitätsanalyse (Rechnungsausgleich-Statistik)

Pro Kunde werden verschiedene Kennzahlen errechnet,
die Aufschluss über dessen Zahlungsmoral geben.

Die Umsätze in den einzelnen Jahres des Betrachtungszeitraumes sowie die Gesamtsumme

Anzahl der getätigten Umsätze

Der im Betrachtungszeitraum in Anspruch genommene Skonto

Skonto in Prozent des Gesamtumsatzes

Berechung der durchschnittlichen Verweildauer
der Forderungen

Berechnung des Anteils der Schuld am Kundenumsatz:
Diese Kennzahl ergibt ein sehr genaues Bonitätsrating.
Sie ermittelt den prozentuellen Anteil des geschuldeten Kapitals am Gesamtumsatz des Kunden.

In der der Rechungsausgleich-Statistik wird eine Liste
der Kunden sortiert nach dieser Kennzahl gedruckt.

In allen Umsatzstatistiken können ebenfalls optional
die Spalten für Rechnungsausgleich mitgedruckt werden.

Planung

Bis zu 9 Planjahre

Eingegebene Jahresplanwerte können aliquotiert oder
nach den IST-Werten des Vorjahres oder beider Vorjahre gewichtet weren.

Planmengen und geplante Stückpreise/-kosten

Komfortable Erfassung und Bearbeitung der Planwerte
im FiBu Explorer

Planwerte Automatik: Basis für die Planwert Ermittlung: IST-Werte oder Planwerte (von einzelnen Jahren), Durchschnitte (von IST-Jahren) oder Prognosewerte (lineare Regression, exponentielle Glättung)

Forecast
Forecast-Jahreswerte (Planwerte für das laufende Jahr) werden berechnet, indem die bisher tatsächlich angefallenen Werte
mit den Planwerten der restlichen Periode addiert werden.

Hochrechnung

Lineare Hochrechnung: Die Periodenwerte werden aliquot auf einen Jahreswert hochgerechnet.

Gewichtete Hochrechnung: Diese Art der Berechnung liefert bessere Prognosewerte, wenn die Beträge im Jahr ungleichmäßig verteilt anfallen, die periodische Verteilung aber in jedem Jahr ungefähr gleich ist (z. B. Hohe Weihnachtsumsätze). Die Hochrechung kann gewichtet nach einem oder zwei Vorjahren erfolgen.

Weitere Statistiken

Kunden-Artikel Statistik, Artikel-Kunden Statistik

OP Listen mit Zahlungseingangsprognose

Vertreter-Abrechnung

Vertreter-Artikel Statistik

Auftragsabrechnung

Mengenberechnung (Gesamtmenge, Durchschnittspreis)

Vergleich von bis zu 9 Wirtschafts- oder Planjahren

Vergleichszeiträume (Jahr, Periode, Quartale, Monate, ...)

Weitere Funktionen des Modules Statistik 2